VideoElephant logo x

Fakten, die deine Kindheitsfilme ruinieren werden

  • Category entertainment
  • Definition HD
  • Resolution 1280 x 720
  • Duration 00:01:42
  • Year 2018
  • Language German

Fakten, die deine Kindheitsfilme ruinieren werden

Fakten, die deine Kindheitsfilme ruinieren werden Jeder hat einen Lieblingsfilm, der ihn direkt in seine Kindheit zurückversetzt. Doch hinter den liebgewonnenen Charakteren stehen manchmal unangenehme Wahrheiten. Wir zeigen euch 5 Fakten, die eure Kindheits-Filme ruinieren könnten 1. Mit ihrer Liebe zu Elvis Presley gehört „Lilo“ zu den liebenswertesten Disney-Charakteren überhaupt. Doch wisst ihr, wer „Lilo“ im englischen Original die Stimme lieh? „The Ring“-Star Daveigh Chase. Irgendwie gruselig! 2. Die Macher von „Findet Nemo“ haben wohl im Biologie-Unterricht nicht besonders gut aufgepasst, denn Clownfische sind sequentielle Hermaphroditen Das bedeutet, dass sie als junge Tiere männlich und als erwachsene Tiere weiblich sind. Nemos Papa „Marlin“ wäre also eigentlich ein Weibchen 3. Sie sind super gruselig und ihre Schreie dringen einem bis ins Mark. Die Rede ist von den Velociraptoren aus „Jurassic Park“ Aber wusstet ihr, dass diese Schreie eigentlich von Schildkröten beim Sex stammen? 4. Der Regisseur von „Der Zauberer von OZ“ soll ein Nazi gewesen sein. Anne Revere, die mit Victor Fleming in „Die Wildnis ruft“ zusammengearbeitet hat, soll ihn mehrfach als „aggressiv Pro-Nazi“ beschrieben haben 5. Erinnert ihr euch noch an die lustige Szene aus „E.T. – Der Außerirdische“, in der E.T. zu viel Bier erwischt und total betrunken in der Küche zu Boden geht? Der damals 12-jährige Matthew DeMeritt, der ohne Beine auf die Welt kam, steckte in dieser Szene in dem Kostüm

Interested in this content?